Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitär, Heizung, Klima

Wie entsteht eigentlich...

22.11.2017

eine Badewanne aus Stahl?

Das und vieles mehr erfuhren unsere mehr als zwanzig Auszubildenden während ihres Werksbesuchs bei Bette in Delbrück Ende Oktober. Sie verfolgten den Herstellungsprozess von der Stahlplatte, in die mit enormer Kraft die spätere Wannenform "gestempelt" wird, über die Bearbeitung des Rohlings bis zur Emaillierung in verschiedenen Farben und Ausführungen. Labortests bewiesen unseren Nachwuchskollegen und -kolleginnen die Robustheit und Pflegeleichtigkeit des Materials. Besonders beeindruckt waren sie von der Modellvielfalt in der werkseigenen Ausstellung: Eck- und freistehende Badewannen, Wannen mit Whirlpoolfunktion und außergewöhnliche Formen. Sogar "smarte" Badewannen, die sich an das Internet oder das Smartphone koppeln lassen, haben sie entdeckt. So "weiß" die Wanne beispielsweise, wann sie gefüllt und wie warm das Wasser sein soll.

Nächster Halt: Keuco in Hemer. Hier lag der Schwerpunkt auf den Accessoires (Handtuchhalter & Co.) und Badarmaturen ("Wasserhähne"). Spezielle "Easy-Maker", z.B. Strahlregler, die die Richtung des Wasserstrahls ändern können, oder Diebstahlsicherungen an Papierhaltern zeichnen die Produkte aus. Das Highlight der Armaturenpalette war zweifelsohne die Serie IXMO ("X Möglichkeiten"). Bei minimalem Design werden unendliche Kombinationen zwischen Regenbrause, Handbrause, Kneipp-Schlauch und anderen Wasserauslassstellen realisiert - die Technik verschwindet in der Wand. Außerdem waren alle von der Perfektion der Abläufe vom fertigen Produkt bis zum Versand beeindruckt.

Unsere künftigen Kaufleute und Lagerspezialisten wissen jetzt, welchen Weg ein Artikel, den sie dem Handwerker zur professionellen Installation verkaufen, vom Rohstoff bis in unser Regal zurückgelegt hat. Neben dem fachlichen Input blieb natürlich viel Zeit, sich gegenseitig kennenzulern und so insbesondere unsere jüngsten MitarbeiterInnen ins Team zu integrieren.