Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitär, Heizung, Klima

Bilanz 2018 – Anzahl verbauter Wärmepumpen nimmt weiter zu

12.02.2019

Wärmepumpen gehören zweifelsfrei zu den Zukunftstrends der Heizungsbranche. Bereits seit Jahren nimmt die Anzahl verbauter Wärmepumpen stetig zu. Auch 2018 konnte ein Anstieg verzeichnet werden. So legten die Wärmepumpen im Vergleich zum Vorjahr um 8% zu.
Besonders gefragt sind Luft-Wasser-Wärmepumpen. Ihr Absatz stieg gegenüber 2017 um 11%. Damit gehören knapp Dreiviertel aller Wärmepumpen zu dieser Gruppe. Die Anzahl verbauter Sole-Wasser-Wärmepumpe nahm vergangenes Jahr wiederum um 6% zu. 

Eine erfreuliche Entwicklung: Schließlich gehören Wärmepumpen zu den besonders klimaschonenden und energieeffizienten Wärmeerzeugern. Nach wie vor wird Ihr Einbau durch das BAFA gefördert.

Insgesamt sind in Deutschland zur Zeit rund 880.000 Wärmepumpen installiert. Ausgeschöpft ist das Potential aber bei Weitem noch nicht. Denn um die von der Bundesregierung definierten Ziele zum Klimaschutz einhalten zu können, müssten bis 2030 etwa vier bis acht Millionen Wärmepumpen verbaut sein. Bis 2050 gilt es dann diese Zahl noch einmal zu verdoppeln (8 – 17 Millionen). Eine große Herausforderung – bedenkt man jedoch, dass allein in Bestandsgebäuden noch etwa 13 Millionen Uraltanlagen verbaut sind, absolut realisierbar!