Startseite
GC Gruppe- Großhandel für SHK Haustechnik - Sanitär, Heizung, Klima

VDS-Studie: gute Aussichten für die Sanitär-Branche

14.09.2017

Auch in Zukunft werden viele Bäder saniert werden

Rund 46,2 Millionen Badezimmer gibt es bundesweit. Daher beschäftigt sich die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) bereits seit Jahren mit der Badsituation der Deutschen und ließ nun zum siebten Mal umfangreiche Basisinformationen zu diesem Thema auswerten – die forsa-Studie bietet nicht nur eine aktuelle Bestandsaufnahme, sondern auch konkrete Einblicke in Erwartungen, Meinungen und Wünsche der Verbraucher.

Das Bad boomt. Für die Deutschen ist es nach Wohnzimmer und Küche der drittwichtigste Raum. Sein Stellenwert steigt immer weiter an und damit auch der Wunsch nach einer hochwertigen Ausstattung sowie die Bereitschaft zu höheren Investitionen.

 

Millionen Bäder warten auf eine Sanierung

Und obwohl die Bedeutung des Badezimmers weiter steigt und viele ihr Bad bereits modernsiert haben, gibt es noch eine Menge zu tun. Denn aktuell ist jeder fünfte Bundesbürger unzufrieden mit seinem Badezimmer. Kein Wunder – ganze 17,7 Millionen Erstbäder wurden seit dem Bau oder Bezug des Hauses noch nicht renoviert. Ihr Durchschnittsalter: fast zwanzig Jahre. Etwa 2 Millionen Badezimmer sind sogar älter als 30 Jahre. Was für ein Potenzial für den dreistufigen Vertriebsweg.

Viele Deutsche träumen bereits von einem neuen Bad. 16,7 Millionen planen bis zum Jahr 2019 eine Veränderung in ihrem Badezimmer. 6,2 Millionen davon haben eine Komplett- bzw. Teilrenovierung vor Augen.

Auslöser für diesen bereits vor fünf Jahren prognostizierten Renovierungsboom ist der demografische Wandel und die damit verbundene Nachfrage nach barrierefreien Bädern. Aktuell trifft die Bezeichnung „altersgerecht“ lediglich auf jedes sechste Bad zu. Von denjenigen, die nicht über ein grenzenloses Badezimmer verfügen, planen 11% einen entsprechenden Umbau. Dies entspricht 1,8 Millionen neu geplanter Bäder.

Absoluter Trend im Zusammenhang mit den barrierefreien Bädern ist übrigens die bodenebene Dusche. So sind heutzutage bereits 17% aller Bäder mit einer solchen Dusche ausgestattet.

Bodenebene Duschen sind absolut im Trend

 

Fachhandwerk und –ausstellungen klar vor Internet und Baumarkt

Auch zeigt die VDS-Studie, dass Internet und Baumärkte beim Thema Badsanierung nur eine untergeordnete Rolle spielen. Zwar informieren sich viele potentielle Badkäufer vorab im Netz, beim tatsächlichen Erwerb vertrauen sie aber Bad-Fachausstellungen sowie Sanitär-Fachbetrieben. Denn gerade wenn es um eine Komplettrenovierung des Bades geht, erwarten die Deutschen im Vorfeld eine gute Fachberatung, Produkte zum Anfassen sowie einen kompetenten Berater. Zudem nannten 75% aller Befragten das Kriterium „alles aus einer Hand“ als wichtiges Leistungsmerkmal. Damit bestätigen die Ergebnisse eine YouGov-Studie vom Frühjahr im Auftrag von ELEMENTS.

Ein Großteil der künftigen Badkäufer plant, ein Beratungsgespräch beim Sanitärspezialisten in Anspruch zu nehmen – 46% davon in einer Fachausstellung. Gute Aussichten für unsere Branche also.