Ein Berufskraftfahrer auf der Überholspur

Seit dem 1. Februar 1993 ist Michael Hoffmann bei der WILHELM GIENGER KG in Kornwestheim angestellt. Bereits beim Vorstellungsgespräch beeindruckte ihn die freundschaftliche und familiäre Atmosphäre im Betrieb. Ebenso der Vertrauensvorschuss, mit dem das Unternehmen seinen (zukünftigen) Mitarbeitern begegnete. Und so bekam auch Hoffmann trotz fehlender LKW-Vorkenntnisse die Chance, in den Fahrerberuf einzusteigen.

Eine Routine voller Abwechslung

Eine Chance, die sich schon nach kurzer Zeit als echte Leidenschaft entpuppte. „Sehr schnell stellte ich fest, dass es sich hierbei keineswegs um einen Übergangsjob für mich handeln würde. Die Arbeit machte mir Spaß und erwies sich als sehr abwechslungsreich“, beschreibt Michael Hoffmann den Eindruck seiner ersten Wochen im Unternehmen. Denn obwohl der Arbeitsalltag immer der gleiche sei, warteten jeden Tag auch neue Menschen und Herausforderungen. Und die ihm zugeteilte Route – durch Schönbuch, Deutschlands größtem Naturpark – möchte Hoffmann auch auf keinen Fall mehr missen. Wenn dann noch die Ampeln grün und die Straßen frei sind, haben selbst Montage ihren Reiz.

Auch privat läuft‘s

Besonders zu schätzen weiß Michael Hoffmann auch das familiäre Umfeld. Viele Kollegen und auch Vorgesetzte sind mittlerweile zu guten Freunden geworden. Und auch seine Frau hat der Berufskraftfahrer bei WILHELM GIENGER kennengelernt. Mittlerweile hat das Paar zwei Kinder. Neben seiner Familie und dem LKW-Fahren gilt Hoffmanns dritte Leidenschaft dem Laufen. So legt er nicht nur mit seinem LKW, sondern auch als Mitglied des Laufteams des VfB Stuttgart viele Kilometer zurück. Klingt nach einem gelungenen Werdegang oder wie man heutzutage sagen würde: „Läuft bei ihm!“

Michael Hoffmann Kornwestheim