Hallo, ich bin Tobias, Auszubildender zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und Ausbildungsbotschafter für CORDES & GRAEFE OSNABRÜCK.


Jetzt fragt Ihr euch bestimmt: Ausbildungsbotschafter, was ist das?

Als Ausbildungsbotschafter besuche ich Schulen, um den Schülern das Konzept „Ausbildung“ im Kontrast zum Studium näher zu bringen, die Vorteile dar zu legen, sowie ehrlich und authentisch auf die Fragen der zukünftigen Azubis zu antworten. Das alles geschieht in enger Zusammenarbeit der Ausbildungsbetriebe und der IHK (Industrie- und Handelskammer). Die IHK hat das Ausbildungsbotschafterprogramm ins Leben gerufen um eben den Ausbildungsberuf an sich bewerben. Im Allgemeinen mache ich Werbung für die Ausbildung und natürlich auch für unsere Firma.

Wie wird man Ausbildungsbotschafter? Die IHK wirbt jedes Jahr für ihr Ausbildungsbotschafterprogramm. In meinem Fall hat meine Ausbildungsleiterin Judith Meyer mich angesprochen, ob ich daran teilnehmen möchte. Darüber habe ich mich sehr gefreut, da mir Vorträge und Präsentationen Spaß machen. Gesagt, getan und schon kam eine Einladung seitens der IHK zu einem Kennenlern- und Organisationstreffen. Dort haben wir uns und die Leiter des Programms der IHK und HWK (Handwerkskammer) kennengelernt. Außerdem haben wir über unsere Erfahrungen im Ausbildungs- und Berufsleben gesprochen und einen Crashkurs bekommen, worum es beim Ausbildungsbotschafter eigentlich geht. Wir haben über PowerPoint Strukturen, wichtige Kernpunkte und die Inhalte gesprochen, welche wir in den Klassenräumen vermitteln wollen.

Daraufhin habe ich eine PowerPoint Präsentation über meine Ausbildung hier bei CORDES & GRAEFE OSNABRÜCK entworfen. Darin stelle ich unseren Betrieb vor und zeige die vielen spannenden Aspekte meiner Ausbildung. Ich habe auch ein paar Nachrichten meiner Azubikollegen für unsere potentiellen Azubis mit aufgenommen, um sie schon einmal willkommen zu heißen. Die Präsentation habe ich mit meiner Ausbildungsleiterin besprochen und probehalber in einem ZOOM-Meeting den Ausbildungsbotschaftern aus anderen Unternehmen vorgestellt. Gemeinsam haben wir ihr noch den letzten Feinschliff gegeben, aber alles in allem konnte meine Präsentation überzeugen.

Seit die Klassen selbst nicht mehr in den Räumen sind, ist es denkbar schwierig eine solche Präsentation zu halten. Aber wir alle stehen bereit und motiviert in den Startlöchern und nehmen dafür im Moment an digitalen Ausbildungsmessen teil. Zum Beispiel findet bald die Ausbildungsmesse „ABI Zukunft digital 2021“ statt, wo wir unser Unternehmen vorstellen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei uns präsentieren.

Also, ich freue mich schon darauf eine neue Generation Azubis für uns zu begeistern und hoffe, dass ich die freundliche Atmosphäre, mit der ich hier bei CORDES & GRAEFE OSNABRÜCK aufgenommen wurde, weitergeben kann. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal Danke sagen, dass meine Ausbildungsleiterin mich bei diesem Projekt unterstützt.

Euer Tobias