Inhalt

Unsere Ausbildungsberufe – deine Chance

BERUFSKRAFTFAHRER/IN (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Große Fahrzeuge sind voll Dein Ding? Werde Berufskraftfahrer/in (w/m/d) und bring ordentlich PS auf die Straße. Dabei fährst Du unsere Ware nicht nur sicher und pünktlich zum Bau, sondern bist auch der erste Ansprechpartner für unsere Kunden.

GC BERUFSKRAFTFAHRER/IN

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Für Planungstalente, die gern mit anpacken: Als Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) bist Du für die reibungslose Auslieferung unserer Waren verantwortlich. Neben dem Versand gehören auch die Lagerung, das Kontrollieren sowie die Kommissionierung der Artikel zu Deinem Aufgabenbereich.

GC FACHKRAFT LAGERLOGISTIK

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

KAUFFRAU/KAUFMANN FÜR GROß- UND AUßENHANDELSMANAGEMENT (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Kommunikationsfreude und eine clevere Denke sind Deine Stärken? Dann starte als Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (w/m/d) durch und sei verantwortlich für den Einkauf sowie Weiterverkauf unseres Sortiments. Dabei berätst du den Kunden nicht nur kompetent, sondern beweist auch Verhandlungsgeschick und bringst Verhandlungsgespräche erfolgreich zum Abschluss.  

Kauffrau/Kaufmann Groß- und Außenhandelsmanagement

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wieso hast du dich für die Gienger und Funk KG entschieden?

Auf der Suche nach einer Ausbildung ist mir die Gienger und Funk KG aufgrund von sehr guten Berichten aufgefallen. Das Unternehmen bildet viele Azubis aus und bietet einige besondere Leistungen an, die nicht jedes Unternehmen anbietet. Als ich dann zu meinem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, war mir sofort klar, dass ich hier meine Ausbildung hier absolvieren möchte. (Laura Stachorski)

Bist du der Meinung bei der Gienger und Funk KG eine wertvolle Ausbildung absolvieren zu können?

Ja definitiv. Ich bin momentan im 2. Lehrjahr und finde das ich mich bis jetzt nicht nur als Mitarbeiter der Firma weiterentwickelt habe, sondern auch als Mensch. (Marco Hennemann)

Würdest du dich wieder bei der Gienger und Funk KG bewerben?

Ja, auf alle Fälle. Die Firma hat ein starkes Image und überzeugt meiner Meinung nach auch sehr. Egal ob Familienmitglieder, Freunde oder Bekannte, ich habe nur Gutes über die Gienger & Funk KG gehört.  (Marco Hennemann)

Wie läuft dein Arbeitsalltag ab?

Wenn ich morgens in der Arbeit ankomme, melde ich mich zuerst im Zeitprogramm an und checke die ungelesenen Mails. Danach arbeite ich die Aufgaben ab, die ich von meinen Kollegen bekomme oder durch Anrufe oder Mails von Kunden erhalte. Um 12 Uhr gibt es dann eine einstündige Mittagspause. Nach der Pause widme ich mich wieder der Arbeit. Im Normalfall hat man jede Woche noch den betrieblichen Unterricht, bei dem es überwiegend um Produktschulungen oder Erklärung des Warenwirtschaftssystem geht. (Julian Stollar)

Fühlst du dich wie ein vollwertiger Mitarbeiter behandelt?

Auf jeden Fall. Wir Azubis bekommen Verantwortung übertragen und werden genauso in viele Vorgänge miteinbezogen. (Diana Jungmann)

Welche Vorteile der Gienger und Funk KG findest du am besten?

Ich finde die besten Vorteile sind das Urlaubs- und Weihnachtsgeld, die „Gienger-Münzen“ mit denen du am Essensautomaten in der Firma und bei ausgewählten Imbissen zahlen kannst. (Julian Stollar)

Welche Tipps hast du an zukünftige Azubis?

Wenn es Probleme gibt, sprecht diese sofort an, eure Ausbildungsleiter haben immer ein offenes Ohr für euch! (Florian Schuster)

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Ich heiße Martin Lutz und bin für die Ausbildung in unserem Hause verantwortlich. Schon seit über 5 Jahren bilde ich junge Menschen für das Berufsbild „Kaufmann/-frau für Goß-und Außenhandelsmanagement“ aus. Und das mache ich nach wie vor gerne. Besonders schön ist es zu sehen, wie sich die Auszubildenden durch Schulungen und Projektarbeiten entwickeln und letztlich nach bestandener Prüfung langfristig zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen.

Was können Ihre Azubis von Ihnen erwarten?

Unsere Azubis erwartet eine abwechslungsreiche, spannende und umfassende Ausbildung, in der sie bis zu zehn verschiedene Abteilungen kennenlernen. Dieser Vergleich ermöglicht jedem Einzelnen, seine individuellen Stärken und Neigungen zu entdecken. Außerdem achten wir darauf, unsere jungen Kollegen durch regelmäßige Feedbacks über ihren Leistungsstand informiert zu halten. Schließlich sind sie unsere Kollegen von morgen.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Da ich mit zwei linken Händen gesegnet bin, würde ich mich für einen kaufmännischen Beruf entscheiden. Am liebsten wieder im Groß- und Außenhandel. Vor allem wegen der abwechslungsreichen Tätigkeiten, der verschiedenen Projektarbeiten und der Möglichkeit, früh Verantwortung übernehmen zu können.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Die Bewerbung ist das erste, was wir vom Bewerber sehen. Somit auch der erste Eindruck, den er hinterlässt. Daher sollte sie richtig adressiert, vollständig und ohne Rechtschreibfehler sein. Man sollte schon den Eindruck haben, dass der Bewerber sich Mühe gegeben hat.

NO - GO in einer Bewerbung?

Wie ich schon sagte, gibt es ein paar Selbstverständlichkeiten. Somit gehen Rechtschreibfehler, falscher Adressat oder die Nennung eines falschen Berufsbilds gar nicht. Wer seine Bewerbung per Post verschickt, sollte zudem darauf achten, dass sie ohne Eselsohren oder Fettflecken ist.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Um aus der Masse rauszustechen, sollte man keine 0-8-15-Vorlagen aus dem Internet verwenden. Ich freue mich immer sehr, wenn ich den Eindruck habe, der Bewerber hat sich intensiver mit unserem Unternehmen und der Ausbildung auseinandergesetzt.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Natürlich spielen die Schulnoten in unsere Auswahl mit rein. Trotzdem zählt nicht nur das, und eine „5“ im Zeugnis ist noch kein K.O.-Kriterium. Deutlich strenger beurteilen wir unentschuldigte Fehltage.

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.

Initiativbewerbung Ausbildung

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.