Homeschooling

Wendelstein, 28.04.2021

Hallo Leute, ich bin Marco und derzeit im 2. Lehrjahr.

Ich denke der Begriff „Homeschooling“ wird jedem hier etwas sagen und kennt ihr auch aus eurem Schulalltag. Corona hat uns nicht nur in unserem Privatleben sehr eingeschränkt. Es hat außerdem auch unser Berufs – bzw. Schulleben in einigen Punkten maßgeblich verändert. Zum Beispiel hätte ich nie gedacht, dass ich es mal vermissen werde in die Berufsschule zu gehen um mit meinen Klassenkamerad*innen ganz normale Gruppenarbeiten zu machen. Zu Beginn hat man sich noch gefreut über die Entscheidung, dass ab sofort von zu Hause aus unterrichtet werden soll.

Die ersten Gedanken waren: „Wow wie cool, erstmal länger schlafen“ oder „Jawohl erstmal keine Tests mehr schreiben“. Doch die positive Stimmung verging mit der Zeit. Der Schultag zog sich in die Länge und die Aufmerksamkeit wurde geringer. Zudem kamen noch technische Probleme hinzu, die alles nochmal auf die Probe stellten. Alles in einem kann man sagen, dass das Homeschooling eine sehr gute Alternative für solche Pandemiefälle ist, es auf Dauer aber einem schon mal die Nerven rauben kann.

Ich hoffe, dass es bald wieder im „normalen“ Präsenzunterricht weitergeht und freue mich wieder in die Berufsschule gehen zu dürfen!