Inhalt

Das bieten wir

Sei am Start bei der HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG#wirhabendenplanwir haben Erfahrung – unsere Ausbildungsquote liegt seit Jahren im zweistelligen Bereich, die Ausbildungsleitung ist gut geschultwir bieten dir viele produkt- und verhaltensbezogene Fortbildungen anbei der Vorbereitung deiner Abschlussprüfung unterstützen wir dichden Ausbildungsplan nehmen wir ernst#jobmitzukunftunsere Übernahmequote liegt bei über 90%die GC-GRUPPE ist krisenfest, unsere Branchen gilt als zukunftsorientierthier kannst du richtig Karriere machen (mindestens 75% aller Führungspositionen werden bei uns von eigenen Mitarbeitern besetzt)#immerwasloserkunde mit uns viele verschiedene Werke und Betriebe unserer Brancheviele gemeinsame Events gehören zu unserem Arbeitsalltaggehörst du zu den besten Azubis, wirst du von uns ausgezeichnet

Schülerpraktikum

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.
Nur eine Datei möglich.
128 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf.

Die Antworten auf deine wichtigsten Fragen

HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG zu starten?

Ich wollte meine Ausbildung gerne bei einem großen Unternehmen mit vielseitigen Tätigkeitsbereichen und einer Zukunftsperspektive machen.

Haben sich deine Erwartungen und Wünsche bisher erfüllt?

Nachdem ich bereits im Vorfeld so viel Gutes über die HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG gehört habe, war meine Erwartungshaltung natürlich sehr hoch. Trotzdem wurde sie voll und ganz erfüllt und zum Teil sogar übertroffen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Mein Arbeitstag beginnt um 7:00 und endet um 16:20. Um 12:00 gibt es eine halbstündige Mittagspause. Als erstes schaue ich immer, ob noch Arbeiten vom Vortag liegen geblieben sind oder mir Kollegen noch Aufgaben übertragen haben. Wenn ja, erledige ich diese. Ansonsten gibt es auch Aufgaben, die in jeder Abteilung tagtäglich anfallen und abgearbeitet werden müssen. Aktuell bin ich in einer Abteilung, in der ich viel Kundenkontakt habe und mich daher ausführlich mit den gestellten Anfragen/Bestellungen auseinandersetzen muss. Natürlich gibt es auch manchmal Tage, an denen nicht so viel zu tun ist. Diese Zeit nutze ich meistens, um meine Produktkenntnisse zu erweitern.

Wie wirst du als Azubi behandelt? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Ich werde von den Kollegen als vollwertiges Mitglied behandelt und bekomme auch viel Verantwortung übertragen. Was mir außerdem sehr positiv aufgefallen ist, ist der Umgang mit persönlichen Angelegenheiten. Obwohl es in einem großen Unternehmen schwierig ist, individuell auf jeden einzugehen, schafft es die HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG trotzdem auf individuelle Wünsche und Probleme einzugehen.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Zu meinen absoluten Highlights zählt der Azubi-Workshop, der einmal jährlich durchgeführt wird. Fernab von der täglichen Arbeitsroutine bekommen alle Auszubildenden an diesem Tag Aufgaben zu einem bestimmten Thema gestellt. Ich finde es toll, gemeinsam mit anderen Auszubildenden Lösungen zu erarbeiten und Erfahrungen mit älteren Auszubildenden auszutauschen.

Was hat dir bisher nicht gefallen?

Es gab bisher eine Abteilung, die mir nicht wirklich gefallen hat. In dieser Zeit bin ich auch nicht gern zur Arbeit gefahren. Zum Glück war es nur ein Monat und dass man sich nicht überall pudelwohl fühlt, ist wahrscheinlich ganz normal. Zumindest weiß ich jetzt für die Zukunft, welche Bereiche mir mehr und welche weniger Spaß machen.

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Neue Azubis sollten möglichst eigenständig arbeiten, jedoch nicht an Fragen sparen. So bekommt man auch schnell verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Außerdem immer freundlich gegenüber Kollegen und Kunden sein.

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Mein Name ist Michelle Siebert und habe selbst als Auszubildende bei der Firma HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG begonnen. Seit der Übernahme arbeite ich in der Service-Abteilung des Unternehmens.
Im Jahr 2017 machte ich meinen Ausbilderschein bei der IHK Magdeburg und bin seitdem für die Auszubildenden bei der HS-C. HEMPELMANN SCHÖNEBECK KG verantwortlich.
Als ehemalige Auszubildende habe ich eigene Erfahrungen reflektiert und arbeite seitdem stetig daran, die Ausbildung im Unternehmen mit frischem Wind zu gestalten, den Teamgeist unter den Auszubildenden zu fördern und unsere Azubis, u.a. durch umfangreiche Schulungen, praxisnah zu unseren Kollegen von Morgen auszubilden.

Was können Ihre Azubis von Ihnen erwarten?

Meine Auszubildenden erhalten von mir eine interessante, strukturierte und abwechslungsreiche Ausbildung mit vielen Schulungen, Praktika, einem Einblick in alle Bereiche des Unternehmens sowie immer ein offenes Ohr und eine helfende Hand.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Ich würde mich wieder für die Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel entscheiden. Beim Durchlauf aller Abteilungen – begonnen im Lagerbereich, über den Einkauf, die Buchhaltung bis hin zum Verkauf und die Beratung der Endkunden in der Ausstellung  – konnte ich mir als junger Mensch über meine Stärken bewusst werden und herausfinden, dass ich Spaß am Verhandeln habe. Seitdem arbeite ich neben meiner Tätigkeit als Ausbilderin leidenschaftlich in der Service-Abteilung.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Eine Bewerbung ist die Visitenkarte des Bewerbers. Sie vermittelt den ersten Eindruck, bevor wir den Bewerber persönlich kennenlernen können. Daher sollte sie vollständig und ordentlich geschrieben sein – Rechtschreibfehler sind ein No-Go! - und ein professionelles Bewerbungsbild enthalten.

No-Go`s in einer Bewerbung?

Neben den genannten Rechtschreibfehlern, ist für mich ein absolutes No-Go, ein Selfie bzw. das Profilbild einer social network-Seite als Bewerbungsbild zu erhalten oder im Gespräch zu bemerken, dass die Bewerbungsunterlagen von den Eltern verfasst wurden.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Für Anschreiben gilt die DIN2008. Wer sich unsicher ist, wie die Inhalte anzuordnen sind, welche Absätze einzuhalten sind und welche Schriftart und -größe anzuwenden ist, sollte sich zu dieser DIN im Internet informieren, bevor man mit dem Anschreiben beginnt. Allerdings sollte man keine vorgefertigten Musterschreiben eins zu eins übernehmen, sondern eigene Ideen einbringen, um herauszustechen.
Wir möchten den authentischen Bewerber kennenlernen, nicht Max Mustermann und nicht die Eltern.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Natürlich schauen wir uns bei der Durchsicht der Bewerbungsmappe auch intensiv das Zeugnis an.
Jeder Schüler sollte den Ansporn haben, sich mit bestmöglichen Leistungen bei uns vorzustellen.
Trotzdem ist eine schlechte Note kein absolutes Ausschluss-Kriterium.
Kritischer sehen wir unentschuldigte Fehltage.

Initiativbewerbung

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.