Seegers KG

Große Spende für eine großartige Einrichtung. 

Die Seegers KG unterstützt den Verein „Hand in Hand“ in der Vorweihnachtszeit mit 2.500 Euro und sorgte damit bei der Übergabe am vergangenen Freitag für strahlende Augen bei Mitarbeiter*innen, Kindern und Jugendlichen.

„Als Ausbildungsbetrieb und Unternehmen übernehmen wir gerne Verantwortung für die Region. Umso mehr, wenn es um diejenigen geht, die im gesundheitlichen und sozialen Bereich ganz Außergewöhnliches leisten. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen Teil des Geldes, welches wir in Corona-Zeiten nicht in traditionelle Aktivitäten investieren konnten, an den Verein ,Hand-in-Hand‘ zu spenden“, sagt Mario Lüthke, persönlich haftender Gesellschafter der Seegers KG. 

„Hand-in-Hand“ unterstützt schwerkranke und schwerbehinderte Kinder bis zum Alter von 28 Jahren sowie deren Familien. Die sind in der Regel nicht nur mit einer plötzlichen und harten Diagnose konfrontiert, sondern auch mit damit einhergehenden finanziellen und organisatorischen Problemen. Umso dringender bedarf es unkomplizierter, schneller und diskreter Hilfe. Genau die bietet der Verein.

Andreas Schierhorn, Vertriebsleiter der Seegers KG: „In Zeiten der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen rückte das Thema Nähe, Hilfe und würdevoller Umgang deutlicher denn je in das Bewusstsein der Menschen. Der Verein ,Hand-in-Hand‘ übernimmt seit Jahren die Aufgabe, zum Teil schier unvorstellbare Schicksale mit bewussten Momenten des Glücks und der Geborgenheit zu verbinden. Das unterstützen wir mit ganzem Herzen und unserer Spende.“

Am Freitag nahm die 1. Vorsitzende Hilu Knies die Spende persönlich entgegen. Sie betont: „Gerade rund um die Weihnachtstage spielt das Thema Geborgenheit eine große Rolle. Neben dringend benötigten Anschaffungen, etwa von Rehabilitationsgeräten, erfüllen wir den Kindern ihre Herzenswünsche. Auch das macht die Seegers KG mit ihrer Unterstützung möglich. Dafür sind wir sehr dankbar.“