Inhalt

Unsere Ausbildungsberufe – deine Chance

KAUFFRAU/KAUFMANN FÜR GROß- UND AUßENHANDELSMANAGEMENT (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Kommunikationsfreude und eine clevere Denke sind Deine Stärken? Dann starte als Kauffrau/Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (w/m/d) durch und sei verantwortlich für den Einkauf sowie Weiterverkauf unseres Sortiments. Dabei berätst du den Kunden nicht nur kompetent, sondern beweist auch Verhandlungsgeschick und bringst Verhandlungsgespräche erfolgreich zum Abschluss.  

Kauffrau/Kaufmann Groß- und Außenhandelsmanagement

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

FACHLAGERIST/IN (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Ein kühler Kopf und Sinn für Ordnung zeichnen Dich aus? Als Fachlagerist/in (w/m/d) hast Du stets unser gesamtes Sortiment im Blick. Dabei bist Du nicht nur für die Annahme, Lagerung sowie den Versand der Ware zuständig, sondern kontrollierst auch regelmäßig die Regalbestände.

GC FACHLAGERIST/IN

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Für Planungstalente, die gern mit anpacken: Als Fachkraft für Lagerlogistik (w/m/d) bist Du für die reibungslose Auslieferung unserer Waren verantwortlich. Neben dem Versand gehören auch die Lagerung, das Kontrollieren sowie die Kommissionierung der Artikel zu Deinem Aufgabenbereich.

GC FACHKRAFT LAGERLOGISTIK

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

KAUFFRAU/KAUFMANN IM EINZELHANDEL (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Du bist kommunikativ und gehst gerne auf Menschen zu? Als Einzelhandelskauffrau/-mann (w/m/d) trittst Du in unseren ELEMENTS-Fachausstellungen souverän auf. Mit Leidenschaft und Expertise begeisterst Du Endkunden sowie Fachhandwerker von unseren Produkten und bringst die Verkaufsgespräche erfolgreich zum Abschluss.  

Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel (w/m/d)

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

VERKÄUFER/IN (W/M/D)

.

KOMM' INS TEAM!

Dusche, Heizung, Klimaanlage – nichts als langweilige Haustechnik? Von wegen! Weil wir das Alltägliche besonders machen, vertreibt die GC-GRUPPE nicht nur funktionale Produkte, sondern auch Komfort, Erlebnis und smarte Technik. Ob komplettes Badezimmer, energiesparende Lüftung oder intelligentes Heizsystem – als Großhändler und erster Ansprechpartner des deutschen Fachhandwerks beliefern wir Betriebe in der ganzen Republik und sind mit über 22.000 Mitarbeitern weltweit ein echter Global-Player.

VERKÄUFER/IN

Diese Ausbildung ist an folgenden Standorten verfügbar:

Das Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Schülerpraktikum

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.
Nur eine Datei möglich.
1000 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf.

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Warum hast du dich dafür entschieden, deine Ausbildung bei VOLLBRECHT + POHL KG zu starten?

Bei meinem damaligen Praktikum bei Vollbrecht + Pohl, konnte ich mir bereits einen sehr positiven Eindruck von dem Unternehmen machen. Der familiäre Umgang im Unternehmen hat mir sehr gefallen. Es ist einer der bekanntesten Großhändler in der Region und ein angesehener Ausbildungsbetrieb, der einen vielseitigen Einblick in kaufmännische und logistische Abläufe bietet.  

Haben sich deine Erwartungen und Wünsche bisher erfüllt?

Da Vollbrecht + Pohl einer der bekanntesten Großhändler in der Region und einer der Ausbildungsbetriebe ist, ist man mit einer gewissen Erwartung in die Ausbildung gestartet. Bisher wurden meine Erwartungen und Wünsche erfüllt. Es ist sehr abwechslungsreich, da man innerhalb seines Ausbildungsberufes durch jede Abteilung laufen darf und so mit allen Bereichen konfrontiert wird.

Wie wirst du als Azubi behandelt? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Ich bekomme sehr viel Verantwortung von meinen Kollegen übertragen und fühle mich voll ins Team eingebunden. Man hat immer einen festen Ansprechpartner, an den man sich wenden kann. Alle anderen sind ebenfalls immer für einen da. Auch bei persönlichen Angelegenheiten kann man sich an die Kollegen wenden. Es ist ein sehr familiärer Umgang mit den Kollegen, aber auch mit den Vorgesetzten.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Definitiv die gemeinsamen Azubi-Events. Einmal waren wir mit allen Azubis Kanufahren und haben anschließend noch gemeinsam gegrillt. Ein anders Mal waren wir gemeinsam Bowlen, was auch super viel Spaß gemacht hat.  

Was hat dir bisher nicht gefallen?

Es gab bisher nichts, was mir gar nicht gefallen hat. Natürlich gibt es Tage, die einem nicht so gut gefallen, weil vielleicht nicht alles so funktioniert, wie man es gerne hätte. Aber diese Tage kennt jeder, und nach so einem Tag folgt wieder ein guter Tag.

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Als Ausbildungsunternehmen kann ich Vollbrecht + Pohl sehr empfehlen. Die Erfahrungen, die man während der Ausbildung sammelt, vergisst man nie und bringen einen in der Zukunft weiter. Neue Azubis sollten möglichst eigenständig arbeiten, jedoch nicht an Fragen sparen und immer fleißig neue Dinge mitschreiben. So bekommt man schnell verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Man sollte sich immer freundlich und respektvoll gegenüber Kollegen, Kunden und Endkunden verhalten. Ein respektvoller Umgang mit den Waren und Artikeln ist ebenfalls wichtig.

Wie sieht dein Arbeitsalltag als Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement aus?

Aktuell sitze ich in der Fachabteilung Sanitär. Hier starte ich um 07:00 Uhr in meinen Arbeitstag. Zu Beginn schaue ich erstmal, ob noch Aufgaben vom Vortag zu erledigen sind oder ob mir bereits von meinen Kollegen etwas zur Bearbeitung geschickt wurde. Während des Tages bin ich in unserer Telefonanlage angemeldet, sodass ich dauerhaft Kundenkontakt habe. Ich helfe unseren Kunden, wenn diese eine Frage haben oder mal nicht weiterwissen. Außerdem nehme ich auch Bestellungen der Kunden entgegen, schreibe ihnen Angebote und schreibe ihre Ware zurück, wenn sie diese nicht mehr benötigen. Diese Aufgaben werden mir in den meisten Fällen von meinen Kollegen zugeteilt. Zwischendurch gibt es noch eine einstündige Mittagspause, die ich mit meinen Mitazubis in unserer Lounge verbringe. Um 16:30 Uhr heißt es für mich dann Feierabend und bis morgen. Da wir die Woche vorarbeiten, können wir am Freitag bereits um 13:00 Uhr ins Wochenende starten.

Wie sieht dein Arbeitsalltag als Einzelhandelskaufmann/-frau aus?

Ich bin in der Elements – Badausstellung tätig. Hier starte ich um 08:00 Uhr in meinen Arbeitstag. Zu Beginn schaue ich erstmal, ob noch Aufgaben vom Vortag zu erledigen sind oder ob mir bereits von meinen Kollegen etwas zur Bearbeitung geschickt wurde. Während des Tages bin ich in unserer Telefonanlage angemeldet, sodass ich dauerhaft Kundenkontakt habe, dazu zählen Fachhandwerker und Endkunden, und in den meisten Fällen Beratungstermine mit ihnen abspreche. Am besten gefällt es mir, wenn ich bei Beratungsterminen dabei sein darf und sehen kann, was sich die Endkunden in ihrem Badezimmer wünschen. Außerdem plane ich die Bäder mit Hilfe einer 3D-Planung, sodass sich die Kunden schon sehr realitätsnah ihr Badezimmer vorstellen können. Ich schreibe den Kunden auch Angebote über ihre geplanten Bäder. Zwischendurch gibt es noch eine einstündige Mittagspause, die ich mit meinen Mitazubis in unserer Lounge verbringe. Um 17:30 Uhr heißt es für mich dann Feierabend und bis morgen. Da wir die Woche vorarbeiten, können wir am Freitag bereits um 14:00 Uhr ins Wochenende starten.

Wie sieht dein Arbeitsalltag als Verkäufer/in aus?

Aktuell bin ich im ABEX Osterrönfeld. Hier starte ich um 07:00 Uhr in meinen Arbeitstag. Zu Beginn sortiere ich die gelieferte Ware in die jeweiligen Regale. Während des Tages bin ich im ständigen Kontakt mit unseren Kunden, da sie den gesamten Arbeitstag immer wieder Ware abholen. Ich schreibe für unsere Kunden Abhollieferscheine auf oder storniere ihnen die Ware, welche sie nicht mehr benötigen. Im ABEX erhält man jeden Tag die Möglichkeit sich neue Warenkenntnisse anzueignen, da man mit der Ware intensiv arbeitet. Des Weiteren hat man viele Kunden, die mit einem interagieren. Um 12:00 Uhr gibt es dann eine einstündige Mittagspause. Um 16:30 Uhr heißt es für mich dann Feierabend und bis morgen. Da wir die Woche vorarbeiten, können wir am Freitag bereits um 13:00 Uhr ins Wochenende starten.

Wie sieht dein Arbeitsalltag als Fachlagerist/in bzw. Fachkraft für Lagerlogistik aus?

Ich bin die gesamte Ausbildungszeit in der Materialwirtschaft eingesetzt. Innerhalb dieser Abteilung wechsle ich jedoch zwischen mehreren Bereichen hin und her. Derzeit befinde ich mich in der Kommissionierung. Hier starte ich um 07:30 Uhr in meinen Arbeitstag. Nachdem ich eine KOPA gezogen habe, fange ich mit dem Kommissionieren der einzelnen Waren an. In manchen Fällen muss die Ware zu einer bestimmten Zeit fertig kommissioniert an den jeweiligen Luken liegen, damit die Ware rechtzeitig beim Kunden ausgeliefert werden kann. Zwischendurch gibt es noch eine einstündige Mittagspause. Mein Arbeitstag endet von Montag bis Donnertag um 17:00 Uhr. Da wir die Woche über vorarbeiten, kann ich am Freitag bereits um 14:00 Uhr ins Wochenende. 

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Ich heiße Bernd Clausen und bin für die Ausbildung in unserem Hause verantwortlich. Schon seit über 10 Jahren bilde ich junge Menschen für das Berufsbild „Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement aus. Und das mache ich nach wie vor gerne. Besonders schön ist es zu sehen, wie sich die Auszubildenden durch Schulungen und Projektarbeiten entwickeln und letztlich nach bestandener Prüfung langfristig zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen.

Was können Ihre Azubis von Ihnen erwarten?

Unsere Azubis erwartet eine abwechslungsreiche, spannende und umfassende Ausbildung, in der sie bis zu zehn verschiedene Abteilungen kennenlernen. Dieser Vergleich ermöglicht jedem Einzelnen, seine individuellen Stärken und Neigungen zu entdecken. Außerdem achten wir darauf, unsere jungen Kollegen durch regelmäßige Feedbacks über ihren Leistungsstand informiert zu halten. Schließlich sind sie unsere Kollegen von morgen.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Da ich mit zwei linken Händen gesegnet bin, würde ich mich für einen kaufmännischen Beruf entscheiden. Am liebsten wieder im Groß- und Außenhandel. Vor allem wegen der abwechslungsreichen Tätigkeiten, der verschiedenen Projektarbeiten und der Möglichkeit, früh Verantwortung übernehmen zu können.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Die Bewerbung ist das erste, was wir vom Bewerber sehen. Somit auch der erste Eindruck, den er hinterlässt. Daher sollte sie richtig adressiert, vollständig und ohne Rechtschreibfehler sein. Man sollte schon den Eindruck haben, dass der Bewerber sich Mühe gegeben hat.

Nogos in einer Bewerbung?

Wie ich schon sagte, gibt es ein paar Selbstverständlichkeiten. Somit gehen Rechtschreibfehler, falscher Adressat oder die Nennung eines falschen Berufsbilds gar nicht. Wer seine Bewerbung per Post verschickt, sollte zudem darauf achten, dass sie ohne Eselsohren oder Fettflecken ist.

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Um aus der Masse rauszustechen, sollte man keine 0-8-15-Vorlagen aus dem Internet verwenden. Ich freue mich immer sehr, wenn ich den Eindruck habe, der Bewerber hat sich intensiver mit unserem Unternehmen und der Ausbildung auseinandergesetzt.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Natürlich spielen die Schulnoten in unsere Auswahl mit rein. Trotzdem zählt nicht nur das und eine „5“ im Zeugnis ist noch kein K.O.-Kriterium. Deutlich strenger beurteilen wir unentschuldigte Fehltage.

Kontakt

oder
Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.

Initiativbewerbung Ausbildung

kontakt

oder
Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt. Videobewerbungen nehmen wir gerne über einen Link im PDF entgegen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.